Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

 


Kurzübersicht

Für die Beteiligung an den Institutionen der Erwachsenenwelt gibt es unterschiedliche Ebenen und Ansätze, die im Fol­genden nach einem kurzen Gesamtüberblick aufgeschlüsselt werden. Dazu gehören z. B. Rechte, die sich aus den Ge­mein­de­ord­nun­gen für Einwohner ergeben sowie solche, die für Bürger aus dem Baugesetzbuch resultieren. Zudem wird die direkte Vertretung von Kindern und Jugendlichen in sonstigen halbformellen Erwachsenengremien thematisiert. Alle angeführten Punkte sind dabei als Beispiele zu verstehen, die noch erweiterbar sind.

Neben den einzelnen Ebenen ist zudem die Wahlrechtsänderung zugunsten von Jugendlichen aufgeführt, die für eine politische Beteiligung in einem ansonsten von Erwachsenen bestimmten Bereich steht. Praxisbeispiele dienen wie­de­rum der Vertiefung des Textes und dem besseren Verständnis.

vollständiger Beitrag zum Download