Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

 


Kurzübersicht

Zu Beginn werden die Merkmale der projektorientierten Strategie aufgezeigt. Im Anschluss wird dann eine Un­ter­schei­dung zwischen dem Regelfall der sog. Ein-Themen-Projekte und dem Sonderfall der Projekte zur Ent­wick­lung von Gesamtkonzepten vorgenommen. Zu diesem Zweck werden typische Methoden für beide Bereiche dar­ge­stellt.

Einen weiteren Themenschwerpunkt bilden die Verfahren, wie es innerhalb dieser Strategie zur Gruppenfindung kom­men kann. Hier werden verschiedene Wege und Ausgangssituationen der Praxis genannt. Anschließend folgen Über­le­gun­gen bezüglich der Leitung und Vernetzung der Gruppen und Projekte.

Ein sehr bekannter methodischer Ansatz innerhalb der projektorientierten Verfahren ist die Beteiligungsspirale. Dem­ent­sprechend werden Grundgedanken und Aufbau der Beteiligungsspirale ebenfalls ausführlich erläutert.

  1. Basisphase: Initiative - Analyse - Bedarf
  2. Lösungsphase: Ideenfindung - Prüfung - Prioritäten (z.B. Zukunftswerkstatt)
  3. Planungsphase: Planung - Organisation - Verwaltung (z.B. Planungszirkel)
  4. Realisierungsphase: Verwirklichung - Evaluation - Nachhaltigkeit (Umsetzung, Mithilfe beim Bau usw.)

Zur besseren Anschaulichkeit schließt der Baustein mit einem Praxisbeispiel einer solchen Beteiligungsspirale ab.

vollständiger Beitrag zum Download