Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Baustein Nr. 18: Kindern kompetenten Umgang mit dem Internet ermöglichen

Einleitung-Baustein-18 -DKHW-Jessica BoehmAm 20. November 2014 feierte die UN-Kinderrechts­kon­ven­tion ihr 25-jähriges Jubiläum. Doch auch wenn wir in den letzten Jahren einige Fortschritte verzeichnen konnten, so ist Deutschland noch immer kein kinderfreundliches Land.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, aber auch viele Gefahren. Aus diesem Grund ist es wichtig, Kinder über die Nutzung des Internets aufzuklären und ihnen einen geschützten Raum zu bieten. Warum sich das Deutsche Kinderhilfswerk für den kompetenten Umgang mit dem Internet von Kindern einsetzt, erklären wir in unserem Baustein Nr. 18 für ein kindgerechtes Deutschland:


18. Kindern kompetenten Umgang mit dem Internet ermöglichen

Kinder nutzen Medien eigenständig nach ihren jeweiligen Interessen und Bedürfnissen. Individuell gestalten sie ihr Leben und ihren Alltag und bauen sich durch ihre Aktivitäten und Handlungen eine eigene Lebenswelt auf. Kinder und Jugendliche in Deutschland nutzen Medien und insbesondere das Internet wie nie zuvor. Eine kompetente Mediennutzung ist dabei heute ein entscheidender Schlüssel für Teilhabe an gesellschaftlichen Informations- und Entscheidungsprozessen.

Das Internet beispielsweise kann zum Ausdruck der persönlichen Meinung und für eine gestalterische Beteiligung an gesellschaftlicher Öffentlichkeit genutzt werden. Ein in diesem Sinne kompetenter Umgang mit dem Internet erfordert jedoch Fähigkeiten, die sich im Laufe der individuellen Entwicklung und abhängig vom sozialen Umfeld aufbauen. Bei der Entwicklung dieser Fähigkeiten bedarf es vor allem der Unterstützung durch Eltern und Lehrkräfte. Nur wenn Kinder Medien kompetent nutzen lernen, stehen ihnen die Chancen für gesellschaftliche Partizipation in der Informationsgesellschaft in einem umfassenden Sinne offen.

Wo gibt es weitere Informationen?

1. Kindersache:

Die Website Kindersache ist ein Angebot des Deutschen Kinderhilfswerkes e.V. extra für Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren. Neben Informationen zu Kinderrechten, Nachrichten und weiteren kindgerechten Tools besteht jeden Tag die Möglichkeit, einen moderierten Chat zu besuchen.

2. JuKi:

Auf juki.de können Kinder ihre eigenen Videos gestalten und hochladen. Das „Trickstudio“ bietet tolle Tools, um kreativ die eigenen Ideen kindgerecht in einem Video zu verarbeiten.