Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

3 Hände
Abklatschen

Kurzbeschreibung:

Zwei Mannschaften treten gegeneinander an. Sie stehen sich gegenüber. Jede Mannschaft versucht, durch Abklatschen der Handflächen die Mitglieder der gegnerischen Mannschaft auf ihre Seite bringen.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

8 - 99 Jahre

Gruppengröße:

10 - 40 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene (mit Spaß an Gestaltung)

Dauer

ca. 15 Minuten

Ort

draußen

Verfahrensart

sich bewegen

Phase

in den Pausen
zwischendurch

Spielart

Bewegungsspiel
Mannschaftsspiel

Spielcharakter

Spiel mit einer (Teil-)Gruppe als Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

kein

Sozialform

in der Gesamtgruppe

Ziele

Abbau von Bewegungsdefiziten/Intensive Bewegung
Aktivierung bei Lustlosigkeit
Eis brechen und entmuffeln (allgemeines Warming up)

Durchführung:

1. Es werden zwei gleich starke Mannschaften gebildet.
2. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeder Mannschaft stellen sich nun nebeneinander in einer Reihe auf (Schulter an Schulter). Die beiden gegenerischen Reihen sollten sich etwa im Abstand von 10 Metern gegenüberstehen.
3. Es wird ausgelost, welche Mannschaft mit dem Abklatschen beginnt.
4. Dann geht ein/e Teilnehmer/in aus der beginnenden Gruppe auf die Reihe der gegenerischen Spieler zu, die alle eine Hand flach nach vorne ausgestreckt halten. Die andere Hand der Spieler ist auf den den Rücken gelegt.
5. Der Spieler oder die Spielerin, der/die sich der gegnerischen Gruppe genähert hat, soll nun dreimal auf unteschiedliche Hände der gegenerischen Spieler schlagen.
6. Sobald er/sie die dritte Hand abgeschlagen hat, wird er/sie zum Gejagten. Der an dritter Stelle abgeklatschte Spieler wird zum Jäger.
Der/die Gejagte versucht nun, so schnell wie möglich zurück zu seiner Gruppe zu kommen, ohne dass er/sie von dem gegenerischen Spieler, dessen Hand er/sie als drittes abgeklatscht hat, gefangen wird.
7. Wird er/sie gefangen, bevor er/sie seine Mannschaft erreicht, muss er/sie zur gegenerischen Mannschaft wechseln.
8. Nun ist ein Spieler der anderen Mannschaft an der Reihe, drei Hände abzuklatschen.
9. Das Spiel endet, wenn eine Mannschaft weniger als 5 Spielerinnen und Spieler hat, oder jede/r einmal bei der gegenerischen Mannschaft abgeklatscht hat.

Hinweise für Durchführung:

- Die Durchführung kann im Detail variiert werden. So kann jede Mannschaft ihre Läufer in Vorhinein bestimmen oder die Zahl der Läufer beschränkt werden. Wenn es die Zeit erlaubt, sollte aber jeder einmal dran kommen.
- Es kann unter Umständen notwendig sein, als Spielleitung einzuschreiten. Denn manchmal kommt es dazu, dass eine Mannschaft sich einen besonders schwachen Läufer der gegenerischen Mannschaft als Jäger aussucht, um nicht gefangen zu werden. Hier hilft beispielsweise die einfache Regel, dass niemals ein Spieler zweimal hintereinander zum Schluss abgeklatscht werden darf.

Pädagogische Hinweise:

keine

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

kein

Varianten:

keine

Sonstiges:

keine Angaben