Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Berühmte Pärchen
Identitäten raten
Paare finden sich
Partner finden

Kurzbeschreibung:

Die Spielleitung befestigt Karten mit Namen berühmter Personen am Rücken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie verwendet nur die Namen von Paaren (z..B. Romeo und Julia). Die Spieler müssen nun zunächst durch Befragen anderer Spieler herausfinden, wer sie sind und dann ihren Partner finden.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

10 - 99 Jahre

Gruppengröße:

12 - 50 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Dauer

ca. 20 Minuten

Ort

drinnen

Verfahrensart

sprechen

Phase

am Anfang
zwischendurch

Spielart

Gruppeneinteilungsspiel / Paarfindungsspiel
Kommunikationsspiel
Ratespiel
Wort- und Sprachspiel

Spielcharakter

Spiel ohne Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

mittlerer

Materialbedarf

gering

Sozialform

in Paaren
in der Gesamtgruppe

Ziele

Förderung und Anregung der Kommunikation
Paare und Gruppen bilden

Durchführung:

1. Die Spielleitung befestigt auf dem Rücken jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers mit Klebestreifen (z.B. Tesakrepp) einen Zettel mit einem Prominentennamen (siehe Kopiervorlage). Dabei verwendet die Spielleitung nur Namen von Prominenten, die ein berühmtes Paar darstellen (z.B. Romeo und Julia, Dick und Doof usw.)
2. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewegen sich frei durch den Raum (mit Musik!) und versuchen durch gegenseitiges Befragen herauszufinden, welche Person/welcher Name auf ihren Rücken steht. Dabei darf der befragte Mitspieler nur mit Ja oder Nein antworten.
3. Wer herausgefunden hat, wer er ist/wen er darstellt, geht anschließend auf die Suche nach seinem Pendant.

Hinweise für Durchführung:

- Das Spiel ist ausschließlich mit einer geraden Anzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchführbar (ausgenommen Variante 2).
- Die prominenten Pärchen sollten zielgruppengerecht ausgesucht werden.

Pädagogische Hinweise:

keine

Vorbereitungen:

Die Spielleitung beschriftet immer zwei Karten mit zusammengehörenden Paaren (z.B. Dick und Doof, Bonny und Clyde, Cäsar und Cleopatra). (siehe Kopiervorlage)

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

Stift
soviele Karten wie Teilnehmerinnen und Teilnehmer (siehe Kopiervorlage),
Klebeband / Kreppklebeband zum Befestigen der Karten am Rücken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
evtl. Musik

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

evtl. Musikabspielgerät, genügend freier Raum in der Mitte, damit die Gruppe herumgehen kann

Varianten:

Variante 1: Statt Namen von Pärchen können auch zusammengesetzte Worte auf dem Rücken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer befestigt werden, wie beispielsweise Telefon-Buch, Kaffee-Tasse usw.
Variante 2: Die Anzahl der zu findenden Partner kann erweitert werden. Dann könnte man zum Beispiel die Namen der "Drei Musketiere" (Artos, Portos und Aramis) oder "Drei Weisen aus dem Abendland" (Kaspar, Melchior und Baltasar), die Neffen von Donald Duck (Tick, Trick und Track) usw verwenden.

Sonstiges:

keine Angaben