Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Na, wie war's?

Kurzbeschreibung:

Bei dieser Evaluations- bzw. Feedbackmethode simulieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer paarweise die Situation nach einer Veranstaltung und erzählen sich kurz wie es war und wie sie die Veranstaltung gefunden haben.Die Methode kann auch zu Beginn als Erwartungsabfrage eingesetzt werden.

Methodentyp

Sonstige Methode

Altersgruppe:

6 - 99 Jahre

Gruppengröße:

6 - 25 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Teilnehmerrekrutierung

keine Angaben

Dauer

ca. 15 Minuten

Ort

drinnen und draußen

Anzahl Personal

1

Personal

Moderator/in

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

kein

Ziele

Bilanz ziehen
Erwartungen abfragen
Evaluation und Bewertung (Veranstaltung/Veranstaltungsteile)
Rückmeldung geben/ Feedback (allgemein)

inhaltlich offen

ja

Durchführung:

In der Grundform dient die Methode als Evaluations- bzw. Feedbackmethode am Ende einer Veranstaltung. In abgewandelter Form wird sie zu Beginn einer Veranstaltung eingesetzt, um einen Eindruck von den gestellten Erwartungen zu erhalten. Der Ablauf ist in beiden Fällen gleich.
1. Es werden Paare gebildet. Danach kehren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Stuhlkreis zurück. Die Paare sitzen - wenn möglich - getrennt voneinander.
2. Die Moderation erklärt den Ablauf: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen sich vor, die Veranstaltung liege schon einige Tage zurück. Auf der Straße treffen sie einen alten Bekannten, einen guten Freund usw., der weiß, dass die Veranstaltung stattgefunden hat. Er fragt nun: "Na, wie war´s?" Der Teilnehmer, der gefragt wurde, versucht nun eine kurze und treffende Antwort auf die Frage des Bekannten bzw. Freundes zu geben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben freie Wahl bei der Schwerpunktsetzung ("Wie hat die Veranstaltung gefallen?" - "War sie ein Erfolg?" - "Was war das Beste?").
3. Das Darstellungsspiel beginnt. Ein Teilnehmer steht nun auf und geht schlendernd in die Mitte des Kreises. Sein gewählter Partner steht ebenfalls auf und trifft ihn in der Mitte.
Nach kurzer Begrüßung fragt er: "Na, wie war´s?"
4. Der Teilnehmer beantwortet die Frage. Der Partner hört die Antwort, sagt aber nichts weiter. Danach trennen sich die beiden wieder und kehren in den Stuhlkreis zurück.
5. Nun steht der nächste Teilnehmer in der Reihe auf und geht in die Mitte. Sein Partner tritt hinzu und fragt: "Na, wie war´s?" So geht es weiter, bis alle an der Reihe waren.

Hinweise für Durchführung:

- Die Moderation sollte unbedingt teilnehmen.
- Es kann sinnvoll sein, eine kurze "Besinnungspause" vor dem Beginn des Spiels zu machen. Dazu sitzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entspannt auf ihren Stühlen und schließen die Augen. Die Moderation geht nun mit ruhiger Stimme den Veranstaltungsablauf noch einmal durch. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgen ihr in Gedanken.
- Ähnlich wie bei der Methode Blitzlicht, sind hier Kommentare und Unterbrechungen anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zulässig.
- Falls es jedoch deftige und aggressive Äußerungen geben sollte, sollten sie unbedingt thematisiert werden.

Pädagogische Hinweise:

- Die Vorwegnahme einer Situation nach der Veranstaltung, provoziert eine spontane Bilanzierung, die besonders lebendig ist.

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

kein

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

Stuhlkreis

Varianten:

keine

Sonstiges:

keine Angaben