Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Das ist eine Katze, das ist ein Hund
Tick-Tock

Kurzbeschreibung:

Zwei beliebige Gegenstände - als Hund und Katze bezeichnet - werden gegenläufig in einem Kreis herum gegeben. Dabei gibt es ein Frage- und Antwortritual, das viel Konzentration erfordert und viel Spaß bringt.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

8 - 99 Jahre

Gruppengröße:

10 - 28 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Dauer

ca.10 Minuten

Ort

drinnen und draußen

Verfahrensart

hören
sprechen

Phase

in den Pausen
zwischendurch

Spielart

Konzentrationsspiel

Spielcharakter

Spiel ohne Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

kein

Sozialform

in der Gesamtgruppe

Ziele

Aktivierung bei Lustlosigkeit
Förderung und Wiederherstellung der Konzentration

Durchführung:

1. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sitzen oder stehen mit der Spielleitung in einem Kreis.
2. Die Spielleitung erklärt die Spielregel (siehe Hinweise zur Durchführung).
3. Nun gibt sie einen der beiden Gegenstände an ihren linken Nachbarn mit den Worten "Das ist ein Hund!" weiter. Den zweiten Gegenstand übergibt die Spielleitung ihrem rechten Nachbarn und sagt dabei: "Das ist eine Katze!".
4. Die Empfänger der Gegenstände dürfen die Gegenstände nicht unmittelbar weitergeben, sondern müssen zurückfragen: "Was ist das?"
5. Darauf antwortet die Spielleitung nach links: "Das ist ein Hund!" - nach rechts: "Das ist eine Katze!"
6. Jetzt dürfen die Gegenstände mit der Beschreibung ("Das ist ein Hund!" bzw. "Das ist eine Katze!" an den nächsten weitergegeben werden.
7. Die neuen Empfänger müssen wiederum nachfragen: "Was ist das?"
8. Der Clou ist nun, dass derjenige, der den Gegenstand übergeben hat, nicht unmittelbar antworten darf, sondern die Frage "Was ist das?" bis zur Spielleitung zurückgibt.
9. Diese antwortet nun nach links: "Das ist ein Hund!" - nach rechts: "Das ist eine Katze!"
10. Die Antwort der Spielleitung wird nun weitergegeben, bis zu dem/der Teilnehmer/in, der/die gerade den Gegenstand in der Hand hält.
11. Der gibt nun den Gegenstand weiter mit den gleichen Worten: "Das ist ein Hund!" bzw. "Das ist eine Katze!".
12. So gehen beide Gegenstände einmal reihum, wobei es natürlich besonders schwierig wird, wenn die Gegenstände sich kreuzen.

Hinweise für Durchführung:

- Die Spielregel muss besonders gut erklärt werden. Es empfiehlt, sich mit drei Spielern auf einer Seite einen Probelauf zu machen.
- Die von der Spielleitung erforderte Konzentration sollte nicht unterschätzt werden. Es ist sinnvoll, das Spiel gedanklich einige male durchzugehen.
- Bei Gruppen, die mehr als 20 Personen umfassen, können zwei Runden mit wechselnder Besetzung gespielt werden, denn auch Zuschauen macht hier Spaß.

Pädagogische Hinweise:

- Das Spiel eignet sich besonders für Kinder, aber auch Erwachsene entwickeln hier leicht Ehrgeiz, der schließlich in Spaß übergeht.
- Es gelingt nicht immer, die Gegenstände ganz herum gehen zu lassen. Auf keinen Fall sollte die Spielleitung darauf bestehen, wenn Ermüdungserscheinungen auftreten.

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

zwei beliebige Gegenstände (z.B. zwei Stifte, zwei Blätter u.a.)

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

evtl. Stuhl für jeden der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Platz für einen Stuhlkreis

Varianten:

keine

Sonstiges:

keine Angaben