Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Input von Expertinnen und Experten

Kurzbeschreibung:

Eine Expertin/ein Experte zeigt bei einem Dia-, Folien- oder Powerpoint-Vortrag verschiedene, nicht unbedingt alltägliche Möglichkeiten der Realisierung eines bestimmten Projekts (zum Beispiel einer Spielplatzgestaltung).

Methodentyp

Sonstige Methode

Altersgruppe:

14 - 99 Jahre

Gruppengröße:

10 - 60 Personen

Gruppeneigenschaften

Jugendliche
Erwachsene

Teilnehmerrekrutierung

keine Angaben

Dauer

bis zu 2 Stunden

Ort

drinnen

Anzahl Personal

1

Personal

Referent/in

Vorbereitungsaufwand

mittlerer

Ziele

Denkanstöße geben
Denkschablonen aufbrechen
konkrete Auseinandersetzung mit dem Thema
Wissen erweitern

inhaltlich offen

ja

Durchführung:

Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Organisatoren/Verantwortlichen: Grund der Veranstaltung, Vorstellung der Expertin/des Experten, Kurzbericht zum Planungsstand(Dia-) Vortrag der Expertin/des ExpertenFragen der Teilnehmerinnen/Teilnehmer direkt zum Vortrag, sofern dies nicht während des Vortrags möglich war, Antworten der Expertin/des Experten
Vorstellen der eigenen Projektergebnisse und anschließende Gesprächsrunde mit der Expertin/dem Experten und den Teilnehmerinnen/Teilnehmern zur Planung weiterer Umsetzungsschritte für das eigene Projekt.

Vorbereitungen:

Einladung an eine Expertin/einen Experten und Absprache des entsprechenden Themas (Briefing)
Einladung an alle Interessierten und Betroffenen
Einladung der Medien (optional)
Bekanntmachung des Termins durch die Medien
Organisation einer geeigneten Räumlichkeit
Organisation und Prüfung der Technik (Diaprojektor beziehungsweise andere Projektionsmöglichkeiten, Leinwand, Mikrophon und Lautsprecheranlage)
Getränke und Snacks besorgen
Vorbereiten des Raumes und Checken der Technik
Ausstellen der bisherigen Planungsergebnisse (zum Beispiel Modelle und Skizzen der Kinder und Jugendlichen sowie der ersten Planungen)

Personelle Erfordernisse:

1 Person zur Organisation

Benötigtes Material:

Diaprojektor (beziehungsweise andere Projektionsmöglichkeiten), Leinwand, möglichst Mikrophon und Lautsprecheranlage (Verstärker)

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

großer Raum, der abgedunkelt werden kann, mit einer ausreichenden Anzahl an Sitzplätzen, von denen aus man die Leinwand gut erkennen kann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok