Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

 


Kurzübersicht

Partizipation – aber wie? Auf der Suche nach geeigneten Beteiligungsformen für Kinder und Jugendliche

Sagen Sie nicht, da hätten sich bloß mal wieder Pädagogen was Fortschrittliches ausgedacht, um Kindern mit Spiel­geld aus Pappe den Ernst demokratischer „Spiel“-Regeln nahe zu bringen. Diesmal sind es auch nicht die Ju­gend­li­chen – solche ewig Unzufriedenen und alles fordernden „Nimmersatts“, die den Politikern mit ihrem Geschrei nach „mehr Partizipation“ das Regieren schwer machen. Nein, es scheint, der große Boom – das seit Jahren viel dis­ku­tier­te Modethema „Mitwirkung, Partizipation, Beteiligung von Betroffenen an ihren Belangen“ nährt sich derzeit an voll­mun­di­gen Absichtserklärungen der Politiker, vielerlei Appellen und Aufrufen verschiedener Kinder- und Ju­gend­kom­mis­sio­nen, hochglänzenden Dokumentationsbroschüren sogenannter „gelungener Mitwirkungsmodelle“ und einer Flut weiterer Veröffentlichungen oftmals selbsternannter (natürlich erwachsener) Experten.

vollständiger Beitrag zum Download

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok