Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Bilder malen

Kurzbeschreibung:

In Kleingruppen malen die Teilnehmendenzu einem von der Moderation vorgegebenen Impulsbegriff gemeinsam ein Bild. Anschließend werden die Bilder den anderen Gruppen präsentiert und gemeinsam besprochen.

Methodentyp

Sonstige Methode

Altersgruppe:

6 - 99 Jahre

Gruppengröße:

6 - 15 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Teilnehmerrekrutierung

keine Angaben

Dauer

ca. 5 Minuten

Ort

Nicht angegeben

Anzahl Personal

1

Personal

Moderator/in

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

mittlerer

Ziele

anwärmen und einstimmen (thematisches Warming-up)
in Themen einsteigen

inhaltlich offen

nein

Durchführung:

1. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden Kleingruppen von drei bis fünf Personen.
Jede Teilgruppe erhält einen Malbogen und Stifte.
2. Die Moderation nennt ein Thema, eine Impulsfrage oder einen Impulsbegriff zum Thema. (Beispielsweise: Wie soll unsere zukünftige Schule aussehen? Wie soll eine kinderfreundliche Stadt aussehen? Wie soll der optimale Spielplatz aussehen? usw.)
3. Die Kleingruppen malen gemeinsam zum Impuls ein Bild. Dazu haben sie etwa 15 Minuten Zeit (evtl. leise Musik im Hintergrund).
4. Die Kleingruppen präsentieren ihre Bilder den anderen Gruppen, die nun Vermutungen über den Inhalt und die Aussage des Bildes äußern.
5. Anschließend erläutert die Gruppe ihr eigenes Bild. Während der Erläuterung notiert die Moderation Stichwörter auf Karten. Diese werden anschließend an eine Pinnwand neben die Bilder geheftet. (Bei 6-7 jährigen sollte auf diesen Schritt und die folgenden verzichtet werden - es genügt die Erläuterung der Zeichnungen.)
6. Nachdem alle Gruppen ihre Bilder vorgestellt haben, werden die Stichworte gesichtet und evtl. geclustert.
7. Die gesammelten Stichwörter dienen als Ausgangspunkt für die weitere Arbeit am Thema. Mit ihrer Hilfe können Schwerpunkte gesetzt werden, Arbeitsgruppen gebildet werden u.ä.

Hinweise für Durchführung:

- Die Zeit, die für das Malen zur Verfügung steht, sollte auf jeden Fall begrenzt sein. Diese Maßnahme zwingt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, spontane Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Die Moderation sollte nach 10 Minuten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer daran erinnern, dass ihnen nur noch 5 Minuten verbleiben.
- Diese Methode eignet sich besonders für den Einstieg in ein Thema.

Pädagogische Hinweise:

- Bei Erwachsenen stößt Bilder malen oft auf Widerstände. Die Moderation kann darauf hinweisen, dass die malerische Auseinandersetzung einen anderen Zugang zum Thema darstellt, der neue, noch nicht bedachte Aspekte freilegen kann.

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

für jede Gruppe große Papierbögen oder Malbögen,
Wachsmalstifte oder dicke Filzstifte in verschiedenen Farben,
Karten, Pinnadeln und eine Pinnwand,
evtl. Musik

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

Es wird genügend Platz zum Auslegen der Papiebögen benötigt.

Varianten:

keine

Sonstiges:

keine Angaben