Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Bildausfall

Kurzbeschreibung:

Geräusche als Grundlage für eine Geschichte

Methodentyp

Sonstige Methode

Altersgruppe:

5 - 99 Jahre

Gruppengröße:

4 - 16 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Teilnehmerrekrutierung

feste Gruppen
offene Gruppen

Dauer

30 bis 60 Minuten

Ort

drinnen

Anzahl Personal

1

Personal

Moderator/in

Vorbereitungsaufwand

gering

Beteiligungsart

Projektorientierte Verfahren der Partizipation

Beteiligungsstufe

mittel

Ziele

in Themen einsteigen

inhaltlich offen

ja

Durchführung:

Die Kinder oder Jugendlichen werden aufgefordert, sich vorzustellen, dass das Fernsehbild ausgefallen ist und sie nur noch Geräusche hören können. Ein Band mit sechs bis zwölf Geräuschen wird von der/ dem Moderator/in eingespielt. Deutungen und bildhafte Vorstellungen der Teilnehmer werden an eine Pinnwand oder Tafel gesammelt. Daraus sollen sie dann eine Geschichte entwickeln.

Vorteile:

- Das Hörorgan wird in seiner Präzision von den Teilnehmern erkannt Kreativität wird über die Ohren angeregt

Nachteile:

- keine

Hinweise für Durchführung:

keine

Pädagogische Hinweise:

keine

Vorbereitungen:

Pinnwände im Raum aufstellen.
Geräusche aufnehmen.

Benötigtes Material:

Tonbandgerät mit Lautsprecher

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

siehe Vorbereitungen

Varianten:

keine

Sonstiges:

Themenfindung / Stoffsammlung über Assoziationen zu Geräuschen