Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Zeichentrickfilm

Kurzbeschreibung:

Kinder erstellen ein Daumenkino

Methodentyp

Sonstige Methode

Altersgruppe:

4 - 99 Jahre

Gruppengröße:

4 - 20 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche

Teilnehmerrekrutierung

ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer
feste Gruppen
offene Gruppen

Dauer

je nach Ziel und Thematik
2 bis 3 Stunden

Ort

drinnen

Anzahl Personal

2

Personal

Betreuer/in
Moderator/in

Vorbereitungsaufwand

gering

Ziele

Abläufe transparent machen
Förderung und Anregung der Kommunikation
Förderung und Anregung der Kreativität/Fantasie
Förderung und Anregung der Wahrnehmung

Durchführung:

Den Kindern wird ein Zeichentrickfilm vorgeführt. Um ihnen zu zeigen, dass der Film aus einzelnen Bildern zusammengesetzt ist, wird er nach dem ersten Durchlauf in einigen Sequenzen in Zeitlupe abgespielt. Janosch-Filme eignen sich dazu in zweierlei Hinsicht. Zum einen läuft der Film mit zwölf Bildern pro Sekunde ab, zum anderen ist bei diesen Filmen deutlich erkennbar, dass ihnen gezeichnete Bilder zugrunde liegen.Um das Prinzip weiter zu verdeutlichen, schneiden Sie die in der Anlage befindliche Vorlage mit zwölf Bildern (vorher mehrmals kopieren) zusammen mit den Kindern aus und heften sie zusammen. Anhand dieses Daumenkinos können die Kinder leicht erkennen, das die Bewegung durch die schnelle Abfolge von Einzelbildern entsteht.

Vorteile:

Kinder lernen, in Zusammenhängen zu denken.

Nachteile:

keine

Vorbereitungen:

Tische zu Tischinseln zusammenstellen, Pinnwände aufstellen

Benötigtes Material:

Papier
Farbstifte
Stecknadeln
Radiergummis
Scheren

Sonstiges:

Um Kindern das Geheimnis der bewegten Bilder zu entschleiern (Wie entsteht ein Zeichentrickfilm?).
Das Daumenkino kann als Grundlage für analoge und digitale Animationen nachfolgender Projekte dienen.