Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Gesichter weitergeben
Masken werfen
Mimikspiel

Kurzbeschreibung:

Kreativitätsförderndes Spiel, bei dem sich der Gesichtsausdruck durch Darüberstreichen mit der Hand verändert. Die "Maske" wird weitergeworfen und verändert sich auf dem Gesicht des nächsten Mitspielers.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

6 - 99 Jahre

Gruppengröße:

10 - 30 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene (mit hoher Spielfreude)

Dauer

ca. 5 Minuten

Ort

drinnen und draußen

Verfahrensart

pantomimisch

Phase

am Anfang
in den Pausen
zwischendurch

Spielart

Kreativitätsförderndes Spiel

Spielcharakter

Spiel ohne Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

kein

Sozialform

in der Gesamtgruppe

Ziele

Förderung und Anregung der Kreativität/Fantasie
Förderung und Anregung der Wahrnehmung
Förderung und Wiederherstellung der Konzentration
Stimmungsbild erstellen

Durchführung:

1. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sitzen oder stehen im Kreis, so dass sie einander gut sehen können.
2. Die Spielleiung streicht sich mit der Hand übers Gesicht und zieht/macht eine neue Miene (z.B. traurig, lustig, erstaunt, schmunzelnd usw.).
3. Dann streicht sie sich wiederum übers Gesicht und eine neue "Maske" entsteht.
4. Diese streift sie durch erneutes Streichen mit der Hand ab und hält sie demonstrativ in den Händen.
5. Mit den Worten "Setze du meine Maske doch mal auf" wirft sie die Maske in die Hand einer Mitspielerin oder eines Mitspielers. Die Person, die sie auffängt, streift sich die Maske ebenfalls über das Gesicht und wiederholt die Miene.
6. Anschließend streicht sie sich wie die Spielleiter zuvor über das Gesicht und hat eine neue Miene auf. (Es kann notwendig sein, dass die Spielleiter dazu auffordert: "Streich dir über das Gesicht und setze eine neue Maske auf. Streif sie dann ab und wirf sie weiter.")
7. Der Spieler streift die Maske ab und wirft sie zu einem anderen Mitspieler.
8. So geht es weiter, bis alle an der Reihe waren.

Hinweise für Durchführung:

- Die Geste des "Über-das- Gesicht-Streichens" ist sehr bedeutsam und sollte auf jeden Fall eingeführt werden.
- Bei jüngeren Kindern muss die Erklärung mündlich und durch Beispiele unterlegt erfolgen.

Pädagogische Hinweise:

- Die dargestellten Gesichter können der Spielleitung Aufschlüsse über die momentane emotionale Verfassung der Gruppe liefern.

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

kein

Varianten:

Variation 1: Es kann auch ein Auftrag gegeben werden, wie z.B.: "Stelle dar, wie du dich gerade fühlst." Dann dient die Methode als "mimisches Stimmungsbarometer".
Variation 2: siehe "Der verschwundene Ball"
Variation 3: siehe "Verwandlung"

Sonstiges:

keine Angaben