Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Alle in eine Reihe
Aufreihen
Menschen sortieren

Kurzbeschreibung:

Aufgabe aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist es, sich so schnell wie möglich nach von der Spielleitung vorgegebenen Kriterien sortiert in einer Reihe aufzustellen.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

8 - 99 Jahre

Gruppengröße:

10 - 30 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Dauer

ca. 15 Minuten

Ort

drinnen und draußen

Verfahrensart

hören
sich bewegen

Phase

am Anfang
in den Pausen
zwischendurch

Spielart

Kennenlernspiel
Kommunikationsspiel
Kooperationsspiel

Spielcharakter

Spiel ohne Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

kein

Sozialform

in der Gesamtgruppe

Ziele

Aktivierung bei Lustlosigkeit
Eis brechen und entmuffeln (allgemeines Warming up)
Förderung und Anregung der Kommunikation
Kennenlernen (allgemein)
Kennenlernen (mit Eigenschaften, Vorlieben usw.)
Kennenlernen (mit Namen)

Durchführung:

1. Die Gesamtgruppe ordnet sich in einer bestimmten Reihenfolge, nachdem die Spielleitung das Kriterium angesagt hat.
Mögliche Kriterien der Aufstellung:
"Stellt euch ...
- ... alphabetisch nach Vornamen,
- ... nach Geburtsdatum,
- ... nach Körpergröße,
- ... nach Wohnort,
- ... nach Schuhgröße
- ... nach Hausnummern auf."
Die Spielleitung stoppt die Zeit.

Hinweise für Durchführung:

- Die Spielleitung muss zu Beginn des Spiels der Gruppe deutlich ansagen, an welcher Seite der Anfang bzw. das Ende der Reihe sein soll (wo z.B. der jüngste Teilnehmer steht, bzw. der älteste)
- Der Schwierigkeitsgrad sollte von Runde zu Runde gesteigert werden.

Pädagogische Hinweise:

- Das Spiel ist besonders gut geeignet, um die Gesamtgruppe in ihrer Zusammensetzung für eine begrenzte Zeit zu durchmischen.

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

kein

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

genügend Platz um eine Reihe mit allen Teilnehmenden zu bilden

Varianten:

Variante 1: Das Spiel kann auch stumm oder mit verbundenen Augen gespielt werden.
Variante 2: siehe "Namensalphabet auf Stühlen"
Variante 3: siehe "Chaotische Buchstaben"

Sonstiges:

keine Angaben