Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Stille Post (pantomimisch)

Kurzbeschreibung:

Im Gegensatz zu der bekannten Form des Spiels geht es hierbei darum,den gewählten Begriff nicht verbal, sondern pantomimisch, von Teilnehmer zu Teilnehmer weiterzugeben.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

8 - 99 Jahre

Gruppengröße:

8 - 15 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Dauer

ca. 25 Minuten

Ort

drinnen und draußen

Verfahrensart

ohne Worte
pantomimisch

Phase

in den Pausen
zwischendurch

Spielart

Pantomimisches Spiel

Spielcharakter

Spiel ohne Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

kein

Sozialform

in der Gesamtgruppe

Ziele

Abbau von Hemmungen und Barrieren
Aktivierung bei Lustlosigkeit
Förderung und Anregung der Wahrnehmung
Ruhe in die Gruppe bringen
Spaß haben und lachen

Durchführung:

1. Alle sitzen oder stehen in einer Reihe hintereinander und schauen nach vorn. Der Letzte in der Reihe tippt seinen Vordermann an, der sich daraufhin umdreht.
2. Nun stellt er seinem "Vorgänger" pantomimisch einen "gedachten" (oder von der Spielleitung vorgegebenen Gegenstand vor. (z.B. ein schwerer Stein, ein Schneeball, ein Glas Wasser, eine Waschmaschine, eine Obstpresse, ein Hochrad o.ä.) Je origineller, desto besser und schwieriger.
3. Wenn er glaubt, verstanden zu haben, dreht er sich um und tippt seinen Vorgänger an, der sich nun umdreht. Nun wird der Gegenstand oder das, was aus ihm geworden ist, wieder pantomimisch dargestellt.
4. Der erste Spieler der Reihe muss den Gegenstand - entsprechend seiner Vermutung - laut benennen.
5. Hat er richtig geraten, darf er sich an das Ende der Reihe stellen und einen neuen Gegenstand weitergeben.

Hinweise für Durchführung:

keine

Pädagogische Hinweise:

keine

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

kein

Varianten:

keine

Sonstiges:

keine Angaben