Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Buchstabieren

Kurzbeschreibung:

Ein Begriff zum Thema wird buchstabiert. Zu jedem Buchstaben schreiben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Wörter auf, die mit diesem Buchstaben beginnen und die für sie einen Bedeutung in Bezug auf das Thema haben.

Methodentyp

Sonstige Methode

Altersgruppe:

14 - 99 Jahre

Gruppengröße:

5 - 20 Personen

Gruppeneigenschaften

Jugendliche
Erwachsene

Teilnehmerrekrutierung

keine Angaben

Dauer

ca. 20 Minuten

Ort

Nicht angegeben

Anzahl Personal

1

Personal

Moderator/in

Vorbereitungsaufwand

gering

Materialbedarf

gering

Ziele

anwärmen und einstimmen (thematisches Warming-up)
Assoziieren (frei und thematisch)
in Themen einsteigen
Sammlung/Nennung von Kritik/Problemen/Negativem
Sammlung/Nennung von Positivem

inhaltlich offen

nein

Durchführung:

1. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sitzen in einem Stuhlkreis.
2. Die Moderation wählt einen Impulsbegriff zum Thema aus (z.B.: Beteiligung) und schreibt ihn in Druckbuchstaben auf Zettel (auf jeden Zettel einen Buchstaben).
Sie verteilt an jede Teilnehmerinnen und jeden Teilnehmer Karten in der gleichen Anzahl wie der ausgewählte Begriff Buchstaben hat.
3. Nun legt die Moderation die Buchstaben untereinander auf den Boden, so dass alle den Begriff lesen können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten den Auftrag, zu jedem Buchstaben einen Begriff, der mit dem gleichen Buchstaben beginnt und der für sie eine Bedeutung für das Thema hat, auf die Karten zu schreiben.
4. Die Ergebnisse werden ausgelegt, die Begriffe werden den Anfangsbuchstaben zugeordnet, miteinander verglichen und besprochen.
5. Mit den Ergebnissen kann in unterschiedlicher Weise verfahren werden:
Zum einen können sie lediglich die Funktion haben, eine erste Orientierung innerhalb des Themas und den Vorstellungen der einzelnen Gruppe zu bieten. Zum anderen können die Ergebnisse Ausgangspunkt für die Bildung von Schwerpunkten bei der Bearbeitung des Themas oder sogar für die Bildung von Arbeitsgruppen darstellen.

Hinweise für Durchführung:

- Es muss klar darauf hingewiesen werden, dass nur ein Begriff auf eine Karte geschrieben wird.
- Die Zahl der Teilnehmenden sollte nicht zu groß sein, da dann die Ergebnisse nicht mehr überblickt und in ausreichendem Maße gewürdigt werden können. Allerdings gibt es die Möglichkeit, die Gruppe zu teilen (siehe Variation 1)

Pädagogische Hinweise:

keine

Vorbereitungen:

Ein Begriff, der mit dem Thema zu tun hat, wird auf Blätter geschrieben (jeder Buchstabe auf ein DinA4 Blatt).

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

Buchstabenblätter (siehe Vorbereitung),
Karten (für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer so viele wie der Begriff Buchstaben hat),
ein Filzstift für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Varianten:

Variation 1: Bei größeren Gruppen können Teilgruppen gebildet werden, die unterschiedliche Begriffe oder alle ein und denselben Begriff bearbeiten. Anschließend stellen die Gruppen ihre Ergebnisse gegenseitig vor.
Variation 2: Es können Kriterien für die zu findenden Begriffe angesetzt werden. Beispielsweise nur positive bzw. nur negative Begriffe, Probleme, Ziele oder Funktionen usw.

Sonstiges:

keine Angaben