Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Das schnellste Namensspiel
Namensduell
Namensrekord

Kurzbeschreibung:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sitzen im Kreis. Nacheinander nennen alle so schnell wie möglich ihre Vornamen. Wie lange hat eine Runde gedauert? Ist der Namensrekord zu brechen.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

6 - 99 Jahre

Gruppengröße:

12 - 40 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder
Jugendliche
Erwachsene

Dauer

ca.10 Minuten

Ort

drinnen und draußen

Verfahrensart

hören
sprechen

Phase

am Anfang

Spielart

Entspannungsspiel / Lockerungsspiel
Kennenlernspiel
Kreisspiel

Spielcharakter

Spiel mit Gesamtgruppe als Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

gering

Sozialform

in der Gesamtgruppe

Ziele

Aktivierung bei Lustlosigkeit
Eis brechen und entmuffeln (allgemeines Warming up)
Förderung und Entwicklung des Gedächtnisses
Kennenlernen (allgemein)
Kennenlernen (mit Namen)

Durchführung:

1. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen oder sitzen im Kreis.
2. Die Spielleitung fordert sie auf, nach einem Startsignal nacheinander in sehr schnellem Tempo ihren Vornamen zu nennen.
3. Die Spielleitung stoppt die Zeit. Geht es nicht noch schneller? Wird der "Rekord" durch die Gesamtgruppe in einem neuen Versuch gebrochen?
4. Das Spiel kann einige Runden gespielt werden, bis das schnellstmögliche Tempo erreicht wurde.

Hinweise für Durchführung:

- Es ist darauf zu achten, dass die Namen alle verständlich und bis zum Ende artikuliert werden.
- Der Mnemoeffekt in Bezug auf die Namen ist bei der Grundform relativ gering, da sie sehr schnell genannt werden, darum sollte in einer weiteren Runde die Variante 1 gespielt werden.

Pädagogische Hinweise:

- Das Spiel eignet sich besonders gut für Gruppen, die sich noch nicht kennen, da Berührungsängste abgebaut werden und die Atmosphäre entkrampft wird.

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

eine Uhr oder besser eine Stoppuhr

Varianten:

Variante 1: Wenn das Spiel einige Male gespielt worden ist, kann der Schwierigkeitsgrad erhöht werden. Jede/r muss nun nicht mehr seinen eigenen Namen nennen, sondern den seines Vorgängers bzw. seines Nachfolgers. Geht das genauso schnell wie in der Grundform?
Variante 2: siehe auch "Zoom".

Sonstiges:

keine Angaben