Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

Erbsen rollen über die Straße

Kurzbeschreibung:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sprechen in rhythmischem Sprechgesang einen "amüsanten" Spruch. Dazu gibt es begleitende Gesten. Gelingt dies, wird ein Kanon versucht.

Methodentyp

Spiel

Altersgruppe:

3 - 13 Jahre

Gruppengröße:

8 - 50 Personen

Gruppeneigenschaften

Kinder

Dauer

unter 5 Minuten

Ort

drinnen

Verfahrensart

singen und klatschen

Phase

am Anfang
in den Pausen
zwischendurch

Spielart

Singspiel

Spielcharakter

Spiel ohne Gewinner

Anzahl Personal

1

Personal

(Spiel-) Leiterin/(Spiel-) Leiter

Vorbereitungsaufwand

kein

Materialbedarf

kein

Sozialform

in der Gesamtgruppe

Ziele

Eis brechen und entmuffeln (allgemeines Warming up)
Spaß haben und lachen

Durchführung:

1. Die Spielerinnen und Spieler sitzen im Kreis.
2. Die Spielleitung spricht den Text vor und zeigt die entsprechenden Gesten:
"Erbsen rollen über die Straße und sind platt!" (beim Sprechen des Wortes "platt" schlägt sie sich mit den flachen Händen auf die Oberschenkel).
Es folgt: "Schade, schade, jammer-, jammerschade." Beim Sprechen der Wörter "schade" werden die Oberschenkel langsam gestreichelt. Während des Sprechens von "jammer-, jammerschade" erhöht sich das Tempo des Streichelns.
3. Die Spielleitung bittet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einzustimmen und mitzumachen.
4. Wenn alle den Ablauf beherrschen, kann ein Kanon versucht werden.
Die Spielleitung gibt die zwei "Stimmen" an (die zweite Gruppe beginnt, wenn die erste Gruppe bei "Schade, schade ..." ist).
5. Um die Schwierigkeit zu erhöhen, wird der Kanon stumm und nur mit den Bewegungen versucht.
6. Höhepunkt ist ein stummer Kanon. Das gelingt selten, bringt aber dennoch sehr viel Spaß.

Hinweise für Durchführung:

keine

Pädagogische Hinweise:

keine

Vorbereitungen:

keine

Personelle Erfordernisse:

keine

Benötigtes Material:

kein

Voraussetzungen am Veranstaltungsort:

ausreichend Platz für einen Stuhlkreis

Varianten:

keine

Sonstiges:

keine Angaben