Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

 


Kurzübersicht

Partizipation – aber wie? Auf der Suche nach geeigneten Beteiligungsformen für Kinder und Jugendliche

Sagen Sie nicht, da hätten sich bloß mal wieder Pädagogen was Fortschrittliches ausgedacht, um Kindern mit Spiel­geld aus Pappe den Ernst demokratischer „Spiel“-Regeln nahe zu bringen. Diesmal sind es auch nicht die Ju­gend­li­chen – solche ewig Unzufriedenen und alles fordernden „Nimmersatts“, die den Politikern mit ihrem Geschrei nach „mehr Partizipation“ das Regieren schwer machen. Nein, es scheint, der große Boom – das seit Jahren viel dis­ku­tier­te Modethema „Mitwirkung, Partizipation, Beteiligung von Betroffenen an ihren Belangen“ nährt sich derzeit an voll­mun­di­gen Absichtserklärungen der Politiker, vielerlei Appellen und Aufrufen verschiedener Kinder- und Ju­gend­kom­mis­sio­nen, hochglänzenden Dokumentationsbroschüren sogenannter „gelungener Mitwirkungsmodelle“ und einer Flut weiterer Veröffentlichungen oftmals selbsternannter (natürlich erwachsener) Experten.

vollständiger Beitrag zum Download