Hintergrundbild Deutsches Kinderhilfswerk

 


Kurzübersicht

Über mehr Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auf kommunaler Ebene wird viel diskutiert. Landauf, landab in­stal­lie­ren insbesondere die Gemeinden Formen, die die Mitsprache und Mitbestimmung junger Menschen fördern sol­len. Wurde bis Mitte der 80er Jahre mehr akademisch über die Frage der Partizipation debattiert, so haben jetzt die Prak­ti­ker das Sagen und entwickeln langsam aber sicher eine neue Beteiligungskultur. Die Entwicklung ist von einigen Un­si­cher­hei­ten, Spannungen und Ambivalenzen begleitet. Unklar ist, welche Ziele denn tatsächlich mit mehr Beteiligung verfolgt werden. Unklar ist, welche Ziele überhaupt erreicht werden können. Unklar ist, welche Methodik die richtige ist und zumindest umstritten ist auch, was die Jugendlichen wollen. Im Mittelpunkt dieses Bausteins stehen die Kinder- und Jugendparlamente, von denen insbesondere im Südwesten Deutschlands in den letzten 15 Jahren zahlreiche eingerichtet worden sind.

vollständiger Beitrag zum Download